login

Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch!
Hier dürfen Sie Lob und (wenn es sein muss auch) Tadel hinterlassen.
Wir bitten um eine höfliche Umgangsform im Gästebuch.
Alle Einträge mit beleidigenden, rassistischen oder neonazistischen Inhalten werden kommentarlos gelöscht!

eintragen

484 Einträge vorhanden.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 »» 49

Name Eintrag
Rolf erstellt am 02.01.2015 um 23:35 Uhr  
Lieber Herr Lang,
als engagiertes Mitglied des Bärbel-Wachholz-Freundeskreises begrüße ich den einstimmigen Entschluss!
Das Gästebuch soll den Fans von Bärbel die Möglichkeit geben, sich über ihre Idol auszutauschen. Es ist aber nicht dazu da, altersstarrsinnigen und offensichtlich einsamen Quatschköppen die Zeit zu vertreiben und sich wichtig zu machen. Wir haben in unserem Freundeskeis so liebenswerte Menschen, denen es um Bärbel Wachholz geht und nicht um sich selbst.
Dazu gehören auch die oft genannten Künstler und Zeitzeugen.
Nochmals alles Gute für das neue Jahr
Rolf
Familie Schlegel
E-Mail an  Familie  Schlegel
erstellt am 30.12.2014 um 19:25 Uhr  
Lieber Herr Lang,
liebe Freunde der unvergessenen Bärbel Wachholz,
da wir hier im Gästebuch einen sehr eigenartigen Eintrag von Herrn Trzoß entdeckt haben, müssen wir uns auch wieder mal zu Wort melden. Um diese völlig daneben geratene CD mit nachgesungenen Wachholz-Titeln scheint es ja allerhand Wirbel zu geben. Und so hatten auch wir unsere Meinung zu dieser CD im Gästebuch von Herrn Trzoß niedergeschrieben. Wir haben sehr freundlich geschrieben, mit Angabe unserer E-Mail-Adresse, also nicht anonym und auf keinen Fall unter der Gürtellinie! Trotzdem mussten wir jetzt feststellen, dass unser Eintrag, genau wie der von Herrn Liebold und einige andere Einträge plötzlich verschwunden waren!?!
Wir hatten sinngemäß so geschrieben:
Wir schließen uns der Meinung derjenigen an, und das scheinen nicht wenige zu sein, die diese CD für nicht gelungen halten. Begründet hatten wir das damit, dass nach unserer Ansicht die Interpretation der Wachholz bis heute unerreicht ist und dass wir bei der Auswahl der Interpreten oft keinen Bezug zu Bärbel Wachholz feststellen können. Stattdessen hätte Christine Wachholz, die Halbschwester von Bärbel singen müssen. Oder Ingrid Winkler, die jahrelang gemeinsam mit Bärbel durch die Lande tourte. Oder Christel Schulze, die von Bärbel bei einem Interview mit Heinz Florian Oertel besonders hervorgehoben wurde. Oder Stefanie Simon, die in der jetzigen Zeit mit der Interpretation von Bärbel Wachholz Schlagern begeistert. Wir gaben noch einen freundlichen Hinweis, dass die von Herrn Liebold erwähnten Details gar nicht geheim bzw. unbekannt sind, wie bei Trzoß angesprochen, sondern veröffentlicht wurden, u.a. nachlesbar bei der DNB in Frankfurt am Main und Leipzig. Aber wie gesagt, das wurde alles gelöscht, warum auch immer.
Gelöscht wurde auch der Eintrag von Herrn Liebold, den wir im Gegensatz zu unserem Eintrag zum Glück kopiert hatten und deswegen hier im Gästebuch veröffentlichen können:

31. Johannes Liebold/Frakfurt/Main schrieb am 27.12.2014
Hallo Herr Trzoß,
als ehemaliger Berliner und Fan von Bärbel Wachholz freute ich mich auf Ihre Sendung zum 30. Todestag dieser wunderbaren Sängerin.
Sie waren wieder sehr souverän und an der vorgestellten CD waren Sie nicht beteiligt. Über diese "wunderbare" CD möchte ich nur vermerken: sie war so nötig wie ein Kropf! Und dann die Interpreten!
Besonders schlimm waren Regina Thoß und die Peetz (?). Und dass der von Julia Axen gesungene Titel zu dieser rüstigen Oma passt, kann kein Mensch ernsthaft behaupten. Peinlichst!!!
Aber - wie gesagt - Sie waren nicht an der CD beteiligt! Deshalb sollen Sie nicht das Gefühl haben, ich würde Sie angreifen. Das tu´ ich nicht!
Zu diesen Herr Jachmann möchte ich lediglich bemerken, dass er - warum auch immer - falsche Angaben macht.
So gibt er an, Einsicht in die Stasi-Akte von Bärbel Wachholz gehabt zu haben und deswegen wüsste er, dass Bärbel zu keiner Zeit die Absicht hatte, die DDR zu verlassen. In dem Punkt lügt er! Mir liegt die Kopie des entsprechenden Auszuges aus der Stasi-Akte vor:Hauptabteilung XX /5 vom 7.3.1967 "Geplante Schleusung der Schlagerängerin Bärbel Wachholz ...". BStU000102.
Bärbels Schwester Waltraud hatte bereits in ihrem Haus in Nürnberg eine kleine Wohnung für Bärbel eingerichtet und es gelang Waltraus Familie sogar, erste Absprachen mit einer Plattenfirma zu führen.
In einem Schreiben von Dieter Roth (Sohn von Waltraud und Neffe von Bärbel Wachholz) an Herrn Jachmann (auch da liegt mir eine Kopie vor)bezeichnet er J. als Schmierenjournalist und Geschichtsfälscher! Wegen der Drohung mit einstweiligen Verfügungen korrigierte J. seine Ausstellung. Dass aber in seinem Kopf keine Korrektur stattfand, zeigen seine Äußerungen in Ihrer Sendung.
Ich kann Ihre Sendung nicht regelmäßig hören aber man hat ja jetzt die Möglichkeit "nachzuhören". Eine gute Sache! Mich freut weiterhin, dass Sie durch Ihre Sendungen die Erinnerungen an ehemalige Schlagerstars der DDR wach halten.
Und ganz besonders gefällt mir, dass Sie immer wieder Schlager von Sonja Siewert und Herbert Klein zu Gehör bringen.
Die beiden mochte ich immer sehr.
Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Ideen und für das Neue Jahr wünsche ich Ihnen viel Gesundheit und viel Erfolg!
J. Liebold aus Frankfurt/Main

Wir wünschen allen Freunden der unvergessenen Bärbel Wachholz ein gesundes neues Jahr
Familie Schlegel
Siegfried Trzoß
E-Mail an  Siegfried  Trzoß
erstellt am 30.12.2014 um 10:20 Uhr  
Sehr geehrter Herr Liebold,
sollte es Sie in der Tat wirklich geben-hier wie auch kürzlich bei mir,schreiben Sie ohne Mail-Adressen-Kontakt-, dann ist der "Trzoß" gern bereit, mit Ihnen über die Kofferradio-Sendung um und über Bärbel Wachholz zu diskutieren,in der das Cover-Produkt vorgestellt wurde. Zu jedem Interpreten und zu jeder Aufnahme kann man seine Meinung haben. Diese sollte aber niemals unter die Gürtellinie gehen, wie übrigens einige Aussagen in Ihren hier zu lesenden Zeilen.
Mit freundlichen Grüßen, Siegfried Trzoß
Gudrun Rauchhaus
E-Mail an  Gudrun  Rauchhaus
erstellt am 30.12.2014 um 10:15 Uhr  
Ein glückliches,harmonisches und erfolgreiches Jahr 2015 und viel Gesundheit wünschen Ihnen, Herr Lang, sowie allen Fans und Freunden sehr herzlich
Gudrun und Hans Rauchhaus

Unsere Verehrung für unsere Bärbel bleibt unangetastet!
J. Liebold aus Frankfurt / Main erstellt am 29.12.2014 um 00:10 Uhr  
Lieber Herr Lang,
gewohnheitsgemäß schaute ich mich wieder einmal im Internet nach Neuigkeiten zu unserem gemeinsamen Idol Bärbel Wachholz um, und wieder einmal wurde ich rasch fündig.
Da sah ich zuerst den Bericht zum Fantreffen mit den vielen Fotos. Ich wäre gerne dabei gewesen.
Für das nächste Fantreffen am 10. August 2015 in Berlin möchte ich mich heute schon anmelden. Ich freue mich auf das Kennenlernen mit diesen vielen sympathischen Fans.
Wie Sie wissen, lebte ich Jahrzehnte in Berlin und heute lebe ich in Frankfurt/Main. Das zu- nehmende Alter erfordert manchmal Kompromisse.
Wenn ich wieder zu Besuch in Berlin bin, werde ich ein Licht an Bärbels Grab anzünden.
Und ich werde mich erinnern ...

Bei meinem Spaziergang im Internet fand ich auch einen Hinweis auf eine CD, wo andere Sänger Bärbels Schlager singen. "Mutig, mutig" dachte ich und ich versuchte die Notwendigkeit dieses Experimentes zu erkennen. Schließlich existieren zahlreiche Tondokumente vom Original.

Bei Siggi Trzoß fand ich im Kofferradio-Gästebuch die Ankündigung einer Sendung zum 30. Todestag von Bärbel Wachholz, was an sich zu begrüßen ist. Also hörte ich mir die Sendung an und ich war entsetzt.
Bärbel hätte sich sprichwörtlich im Grab umgedreht, speziell bei Thoss und Peetz. Denen ihre Absonderung von Tönen grenzte an Körperverletzung! Und dann dieser Gernegroß Jachmann! Der lügt schlicht und einfach und Trzoß bot ihn für seine Selbstdarstellung auch noch eine Bühne!
Dabei kann der Trzoß auch anders.
Ich fand es als meine Pflicht, einen Eintrag in das Gästebuch von Herrn Trzoß über diese Sendung, in der Sie übrigens persönlich angegriffen und verleumdet werden, zu schreiben. Schauen Sie gelegentlich dort mal rein und auch den Fans unserer Bärbel Wachholz würde ich das sehr empfehlen.
Ich wünsche ein gesundes neues Jahr und freue mich schon jetzt auf das Treffen mit Ihnen und vielen Fans von Bärbel Wachholz.
J. Liebold
Familie Schreiber erstellt am 23.12.2014 um 13:55 Uhr  
Liebe Freunde der unvergessenen Bärbel Wachholz, lieber Herr Lang,
wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!
Es ist wirklich erfreulich, dass es für die Fans von Bärbel Wachholz so eine tolle Homepage gibt. Eine weitere Lieblingssängerin von uns ist die großartige Helga Brauer. Leider wird über diese Künstlerin nur noch sehr wenig erinnert und wir befürchten, dass sie vergessen werden könnte. Deswegen möchten wir uns bei Ihnen, lieber Herr Lang, hiermit ganz herzlich bedanken, dass Sie unsere Helga Brauer so ausführlich mit in Ihr Wachholz-Buch eingebunden haben und sogar im Zusammenhang mit Walter Eichenberg mehrere Seiten ausführlich über das Ehepaar berichten. Die wunderschönen Fotos erfreuen uns immer wieder, besonders das Hochzeitsfoto aus dem Jahr 1960.
Herzliche Grüße aus Leipzig von Familie Schreiber
Karl-Heinz erstellt am 18.12.2014 um 21:18 Uhr  
Liebe Renate und liebe Anja Schulz, lieber Rolf Knoll und lieber Joachim Lang,
nachdem ich mich bereits heute für das Fantreffen am 10. August 2015 anmelden konnte, möchte ich mich auch noch hier im Gästebuch zu Wort melden. Schön zu wissen, dass Bärbel Wachholz 30 Jahre nach ihrem Tod noch so einen treuen Fanclub hat. Die Art und Weise, wie Sie die Fantreffen organisieren und durchführen, ist kaum zu toppen. Ich finde es auch begrüßenswert, dass diese "angeblichen Fans", die unserer Bärbel mehr schaden, als ihr Andenken zu bewahren, bei Ihnen keinen Zutritt finden. Ich denke da vor allem an den "Kriegsverbrechervorwurf" von diesem Angermünder Journalisten gegen Bärbels Vater. Ich bin überzeugt, würde Bärbel Wachholz noch leben, dieser Mensch hätte seine Strafe bekommen!
Ich bedanke mich, dass sie mich in Ihren Reihen aufgenommen haben und wünsche allen Fans von unserer Bärbel ein recht frohes Weihnachtsfest
Ihr
Karl-Heinz
Renate und Anja
E-Mail an  Renate  und  Anja
erstellt am 18.12.2014 um 14:32 Uhr  
Liebe Bärbel Wachholz - Fans!
von Herzen wünschen wir allen Freunden der unvergessenen Bärbel Wachholz ein frohes Weihnachtsfest in besinnlicher Runde im Kreise der Lieben, aber auch Ruhe und Zeit zum Entspannen. Auf dem Weg durch das nächste Jahr wünschen wir allen vor allem Gesundheit und persönliches Wohlergehen sowie weiterhin viel, viel Freude an dieser schönen Erinnerungsseite und vielleicht sehen wir uns 2015 zum nächsten Fanclubtreffen. Wir würden uns freuen!!!
Alles Gute wünschen
Renate und Anja Schulz vom Bärbel Wachholz - Freundeskreis!
Sven Hörnecke
E-Mail an  Sven  Hörnecke
erstellt am 13.11.2014 um 12:43 Uhr  
Lieber Bärbel Wachholz-Freundeskreis,



wir produzieren eine Samstagabendreihe mit dem Namen „Ein Kessel Buntes“ (in Anlehnung an die bekannte DDR-Fernsehshow). In der kommenden Sendung am 22. November (kurz nach Beginn) zeigen wir unter anderem auch Ausschnitte aus dem Film mit Bärbel Wachholz: „Weil ich jung bin“ vom 21.05.1961, in dem Sie damals in gut 20 Minuten im Rahmen einer kleinen Biografie ihre Lieder präsentierte. Wir können uns gut vorstellen, dass das für Sie als Fans sicher interessant sein wird.



Herzliche Grüße!



Sven Hörnecke

Freier Mitarbeiter



Redaktion Journalistische Unterhaltung

Sendung: „Ein Kessel Buntes“
Karla erstellt am 08.11.2014 um 22:45 Uhr  
Allen, die das sehr schöne Fantreffen organisiert und mitgestaltet haben, danke ich von Herzen!
Es war schön, bei und mit Euch!
Lieben Dank an Gudrun Rauchhaus für die liebevolle Grabpflege!
Dank auch an Joachim Lang, denn ohne sein Bärbel-Wachholz-Buch gäbe es den Fanclub nicht!
Gudrun schrieb:"Fans sind eine Macht" und sie hat Recht!
Für die Grabpflege brauchen wir die zweifelhafte Familie nicht. Wir ehren unser Idol und unser Idol hat unsere Verehrung verdient!
Wunderbar waren die Auftritte von Stefanie Simon, Friederike Doreen und Christiane Brandt!
Ich freue mich auf das nächste Treffen und somit auf Euch!
Eure Karla

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 »» 49